St. Vincenz zu Altenhagen I

Aktuelles

Sieben Zitate über „Schatten in der Sommersonne“

18.07.2021

Sieben Zitate über „Schatten in der Sommersonne“
für die Woche vom 18. Juli bis 24. Juli 2021


Am Brunnen vor dem Tore,
da steht ein Lindenbaum;
ich träumt in seinem Schatten
so manchen süßen Traum.
Ich schnitt in seine Rinde
so manches liebe Wort;
es zog in Freud und Leide
zu ihm mich immer fort
Wilhelm Müller

Im Schatten eine mächtigen Baums
gedeihen kein saftigen Früchte
Sprichwort

Die Sorge verleiht kleinen Dingen
einen großen Schatten
Sprichwort

Wenn man eine Eiche pflanzt,
darf man nicht die Hoffnung hegen,
nächtens in ihrem Schatten zu ruhen
Antoine de Saint-Exupéry

Wir müssen heute die Bäume pflanzen,
in deren Schatten unsere Enkel -
wo auch immer sie herkommen,
aus dem Westen, dem Osten,
dem Süden oder dem Norden –
im Frieden aufwachsen können.
Jean-Claude Juncker

Richte dein Gesicht immer zur Sonne
und die Schatten werden hinter dich fallen
Walt Whitman

In diesem Sinne kommt es
auch auf das Wort Wald nicht an.
Freilich ist kein Zufall,
dass alles, was uns mit zeitlicher Sorge bindet,
sich so gewaltig zu lösen anfängt,
wenn sich der Blick
auf Blumen und Bäume wendet
und von ihrem Bann ergriffen wird.
Nach dieser Richtung
sollte die Botanik sich erhöhen.
Da ist der Garten Eden,
da sind die Weinberge, die Lilien,
das Weizenkorn der christlichen Gleichnisse.
Da ist der Märchenwald
mit den menschenfressenden Wölfen,
Hexen und Riesen,
aber auch dem guten Jäger darin,
die Rosenhecke Dornröschens,
in deren Schatten die Zeit stille steht.
Da sind die germanischen und keltischen Wälder,
wie der Hain Glasur,
in dem die Helden den Tod bezwingen,
und wiederum Gethsemane mit den Ölbäumen
Ernst Jünger

 
Powered by CMSimpleRealBlog
nach oben