Aktuelles

searchbuttonimg  Suchen
aktuelle Artikel : 3

Sieben Zitate über Umdenken

02.03.2024

Sieben Zitate über Umdenken,

über Umkehren und über Buße-Tun
für den Sonntag Oculi
und für die Woche vom 3. März 2024
bis 9. März 2024

Mitten in der Passionszeit ist der Sonntag Oculi.
Oculi heißt auf Deutsch „Die Augen“.
Passionszeit ist Bußzeit.
Kaum ein Wort aus der christlichen Tradition
muss so oft erklärt werden wie das Wort Buße.
Es wird notorisch missverstanden.
Es klingt bedrückend.
Viele Menschen verbinden es
mit deprimierender Reue.
Im Neuen Testament wird es ca. in 50 Fällen
verwendet.
Was stellt sich das Neue Testament unter Buße vor?
Es steht für zwei Dinge:
für ein Umdenken und für eine Umkehr.
Aus dem Hören von Gottes Wort kommt das Umdenken.
Aus dem Umdenken folgt das umgekehrte Verhalten:
Wenn wir Menschen verletzt haben,
dann bitten wir sie jetzt um Vergebung.
Buße ist praktischer Glaube.

Andacht für die Woche vom 3. März 2024 bis 9. März 2024

02.03.2024

Andacht für die Woche
vom 3. März 2024 bis 9. März 2024
zur Epistel für den 3. Sonntag
in der Passionszeit (Okuli)
und die anschließende Woche
aus dem Brief an die Epheser 5,1-9
Verfasser:
Superintendent in Ruhe

Jürgen Flohr (Springe – früher Syke)

Liebe Lesende!

Wir stellen unsere Wochenandachten
noch einmal um.
Wir haben in den letzten Jahren
zuerst über die Wochensprüche geschrieben
und dann über die Wochenpsalmen,
über die Wochenlieder
und über die sonntäglichen Evangelien.

Jetzt nun sind die Episteln dran,
von denen es ebenfalls
für jeden Sonntag eine gibt;
das sind Abschnitte aus den Briefen
im Neuen Testament unserer Bibel.
Heute ist das wie oben zu sehen
ein Stück aus dem Brief
an die Gemeinde in Ephesus,
das lautet wie folgt:

 

  1. Ahmt Gott nach
    als geliebte Kinder
  2. und wandelt in der Liebe,
    wie auch Christus uns geliebt hat
    und hat sich selbst für uns gegeben
    als Gabe und Opfer,
    Gott zu einem lieblichen Geruch.
  3. Von Unzucht aber
    und jeder Art Unreinheit
    oder Habsucht soll bei euch
    nicht einmal die Rede sein,
    wie es sich für die Heiligen gehört,
  4. auch nicht von schändlichem Tun
    und von närrischem
    oder losem Reden,
    was sich nicht ziemt,
    sondern vielmehr von Danksagung.
  5. Denn das sollt ihr wissen,
    dass kein Unzüchtiger
    oder Unreiner oder Habsüchtiger -
    das ist ein Götzendiener –
    ein Erbteil hat im Reich Christi und Gottes.
  6. Lasst euch von niemandem verführen
    mit leeren Worten;
    denn um dieser Dinge willen
    kommt der Zorn Gottes
    über die Kinder des Ungehorsams.
  7. Darum seid nicht ihre Mitgenossen.
  8. Denn ihr wart früher Finsternis;
    nun aber seid ihr Licht in dem Herrn.

Wandelt als Kinder des Lichts;

  1. die Frucht des Lichts
    ist lauter Güte und Gerechtigkeit
    und Wahrheit.

SCHON JETZT VORMERKEN: KIRCHENVORSTANDSWAHL 2024

19.07.2023

SCHON JETZT VORMERKEN: KIRCHENVORSTANDSWAHL 2024

Im nächsten Frühjahr wählen die Kirchengemeinden unserer Landeskirche ihre Leitungsgremien. Genauer gesagt: den Kirchenvorstand. Wahltag ist der 10. März 2024.

aktuelle Artikel : 3
Powered by CMSimpleRealBlog